Wie arbeiten wir zusammen?
 
 

Ausgewählte Methoden meiner Arbeit

   

 


Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie    

 

Hier geht es grundsätzlich um das Erkennen von Ursachen. Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in den ersten sechs Jahren der Kindheit. Wir werden auch als "physiologische Frühgeburt" bezeichnet, was bedeutet, dass zum Zeitpunkt unserer Geburt unsere Seele noch nicht reif genug und widerstandsfähig gegenüber Einflüssen von außen ist.

Konfliktsituationen wie

  • mangelnde emotionale Zuwendung,
  • Verlust eines geliebten Menschen,
  • Gewaltanwendung bis hin zum sexuellen Missbrauch

können, besonders wenn sie über eine langen Zeitraum abgewährt, z.B. aus dem Bewusstsein bei uns neurotische Störungen verursachen.

Therapeutische Hilfe kann hier ein Anstoss sein, die eigenen Konflikte und die dazu gehörigen Abwehrmechanismen zu erkennen und erneut auf eine produktivere Art zu bearbeiten. Die Konflikte und besonders die damit verbundenen Spannungen und negativen Gefühle werden somit überwunden.

 

 

Katathymes Bilderleben    

 



 

 

Kognitive Verhaltenstherapie    

 



 

 

Systemische Desensibilisierung    

 

Hier wird gemeinsam mit dem Therapeuten eine Angsthierarchie erstellt. Zu Beginn soll sich der Betroffene die Situation vorstellen, welche bei ihm die geringste Angstreaktion auslöst. Um das Gefühl der Angst zu reduzieren, geht er in ein spezielles Entspannungsverfahren (Muskelenspannung nach Jacobsen). Schrittweise wird sich den immer stärkeren Angstsituationen genähert, wodurch diese Ihr Angst auslösendes verlieren.
 

 



 

 

   

 

   
 


Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Katathymes Bilderleben

Kognitive Verhaltenstherapie

Systemische Desensibilisierung